Data Repurposing

Jedes Unternehmen baut sich über kurz oder lang seine Dateninseln auf. Das Marketing hortet Bilder und „Schön“-Texte, die technische Redaktion hat ihre Handbuch-Daten und Checklisten und der Vertrieb sitzt auf seinem PIM und den Verkaufsdaten und hätte eigentlich gerne die Daten aller Anderen.

Jede Einzelne dieser Inseln wird von hochqualifizierten Mitarbeitern erstellt und betreut.

Durchdachtes Data-Repurposing hilft dabei, dass diese Datenbestände überall dort verwendet werden, wo sie gebraucht werden können. So nutzen Sie das volle Potenzial Ihrer Daten.

Es ist nicht unser Ziel, riesige theoretische Datennetze aufzubauen, die Jahre brauchen und dann wenn sie endlich funktionieren schon wieder veraltet sind. Wir suchen mit Ihnen die praktischen und umsetzbaren Lösungen, die Ihnen innerhalb kurzer Zeit einen Mehrwert bieten, auf dem Sie aufbauen können. So wecken Sie innerhalb Ihres Unternehmens und bei Ihren Kunden Lust auf mehr.

Zwei einfache Beispiele

Marketing und technische Redaktion

Suchmaschinen lieben hochwertige Texte. Auch technische Texte! Viele Unternehmen haben riesige Mengen an technischen Texten in Handbüchern und Anleitungen und verstecken diese auf grauem Umweltpapier am Boden des Kartons oder im Schreibtisch des zuständigen Technikers.

Nutzen Sie diese Texte auf Ihrer Website. Stellen Sie sie dem Marketing automatisiert zur Verfügung. Der Aufwand ist im Vergleich zu sonstigen Maßnahmen zur Steigerung Ihrer Zugriffszahlen meist ziemlich überschaubar. Die Wirkung jedoch nicht.

Ihre Website profitiert mit einem Schlag durch

  • hochwertige Inhalte
  • regelmäßige Aktualisierungen
  • mehr Volumen
  • Relevanz der Inhalte

Kein Mensch liest Anleitungstexte im Internet? Vielleicht haben Sie Recht! Heute erstellen Sie eine Website aber zu großen Teilen nicht für Menschen, sondern für Google!

ERP und App

Je genauer eine Supportive-App das Gerät kennt, das sie vor sich hat, desto besser kann sie den Benutzer unterstützen. Warum ihr also nicht alle die Informationen, die das ERP über den Auslieferungszustand hat, verschlüsselt zur Verfügung stellen. Natürlich achten wir dabei darauf, dass vertrauliche Daten auch vertraulich bleiben.

Mike der Techniker steht also dann im Keller, scannt die Seriennummer mit dem Barcode-Scanner der App und wartet danach genau die Solarzellensteuerung oder Niedrigenergie-Heizung, die er vor sich hat und nicht eine mögliche aus vielen. So verhindern wir Fehler und verkürzen Ausfall- und Wartungszeiten.

Und wenn wir die Seriennummer eh schon haben, können wir den Kunden auch gleich in unsere Geräte-Cloud einladen. Dort kann er sich seine Wartungsdaten anschauen und Termine vereinbaren oder die von Ihnen eingelesenen Daten für sein ERP herunterladen.

Entwickeln wir gemeinsam Ideen

Zugegeben: Vom ERP zum Cloud-Management von Heizungs-Anlagen geht es nicht in einer Woche. Es muss aber auch nicht Jahre dauern. Die meisten Lösungen sind einfacher als man zuerst denkt.
Zu Einfach ?